Wissenschaftliches Arbeiten

Literaturrecherche

Wenn Sie im Studium eine wissenschaftliche Arbeit erstellen müssen, sind Sie zumeist damit konfrontiert, nach Literatur zu recherchieren. In den Bibliothekskatalogen finden Sie insbesondere selbstständige Literatur, also alle Medien, die sich an den jeweiligen Standorten „physisch“ befinden. Dabei lassen sich unterschiedliche Medien wie z.B. Lehrbücher, Zeitschriften, usw. finden. Die FHNW ist hierfür dem Nebis bzw. IDS Verbundskatalog angeschlossen.

Olten:
http://recherche.nebis.ch/primo_library/libweb/action/search.do?vid=NEBIS&fromLogin=true&reset_config=true

Basel:
http://aleph.unibas.ch/menu.html

Die FHNW Bibliothek Olten hat zu Ihrer Unterstützung bei der Literaturrecherche hilfreiche Online-Tutorials erstellt.

Literaturverwaltungsprogramme wie Endnote, Zotero etc. helfen, einen besseren Überblick zu behalten und wichtige Literatur korrekt zu zitieren.
Hier geht es zum Endnote Style zum downloaden.

Online-Datenbanken Soziale Arbeit

Sozialinfo.ch (VPN erforderlich):
Die Datenbank bildet in Ergänzung zu den wissenschaftlichen Datenbanken den gesellschaftlichen und sozialpolitischen Diskurs zu sozialen Themen gut ab. Diesen Diskurs zum eigenen Handlungsfeld zu kennen, kann für die professionelle Argumentation und Legitimation wichtig sein. Insbesondere unter der Rubrik ‚Fachwissen‘ bietet sich die Möglichkeit, dank eines Schlagwort-Katalogs gezielt und je nach Handlungsfeld nach aktuellen Wissensbeständen zu suchen.
http://www.sozialinfo.ch/fachwissen/

Bachelor-Thesis

Die Bachelor Thesis ist eine wissenschaftliche Arbeit, in der eine klar eingegrenzte Fragestellung der Sozialen Arbeit nach wissenschaftlichen Methoden und unter Einbezug relevanter Fachliteratur zu bearbeiten ist.

 

ThesisFinder

Über die gewählten Themen der Studierenden können Sie sich im ThesisFinder nach Studiengang informieren: Das Tool ermöglicht die Suche nach Bachelor Thesen und Diplomarbeiten der Jahre ab 2011. Für Bachelor Thesen und Diplomarbeiten, die mit den Noten 5.5 und 6 bewertet wurden, ist ein Abstract verfügbar. Viele davon sind über das Institutional Repository FHNW (IRF) im Volltext zugänglich.